Direkt zum Hauptbereich

Swingback II

Fertig ist er - mein Swingback
nach einer Anleitung von Stephen West/Westknits.

Wie immer, eine sehr gut
beschriebene Anleitung.

verlängertes Vorderteil
 Angeschlagen habe ich entgegen der Anleitung,
mit einem I-Cord, so sieht der Kragen ordentlicher aus.

Anstelle der Kontrastfarbe habe ich 
kraus rechte Runden gearbeitet.

Um für das Vorderteil mehr Länge zu bekommen,
habe ich nach der letzten Zunahmerunde
noch ca. 20cm glatt rechts in Runden 
und erst dann weiter nach Anleitung gestrickt.

Abgekettet habe ich wieder mit einem I-Cord.





Meinen Swingback habe ich 
aus dem Wollbonbon "Hexentanz Merino" extrafine
100%Schurwolle, 4-fädig,
 sowie einer extra Portion Schwarz 
mit Nadelstärke 5gestrickt.
Verbraucht habe ich ca. 900m

Zur Anleitung geht es hier.

Das Wollbonbon "Hexentanz Merino"


 sowie weitere Wollbonbons findet Ihr hier.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche
Dani

Kommentare

  1. Toll sieht das aus!
    Beim Original würde ich nie auf die Idee kommen, es zu stricken. Deins ist viel besser.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Heaven & Space

Gestern Abend ist mein neues Tuch Heaven & Space fertig geworden. Das Muster gefällt mir sehr gut und die Wolle ist kuschelig weich.


Wieder eine tolle Idee von Martina Behm  und die Anleitung ist, wie immer, gut beschrieben.



Bei dem bescheidenen Wetter war es gar nicht so einfach die schönen Farben meines Wollbonbons richtig einzufangen.
In Natura kommen die Farben noch viel besser zur Geltung.
Zur Anleitung geht es hier.
Wolle: Wollbonbon "Lagune" 100% Merino extrafine - 4-fädig - 550m LL gestrickt mit Nadelstärke 3
Somit kann ich ein weiteres Ufo von meiner Liste streichen:
Mal sehen, welches Projekt ich mit jetzt vornehme.
Ich wünsche Euch einen schönen Wochenteiler. Bis dahin alles Liebe.

Drachenfels

Bereits im Dezember letzten Jahres startete der #StrickelfenKal, zu dem die Damen von #DieDreivomBlog auf Facebook und Instagram eingeladen haben.
Gestrickt wurde das Tuch Drachenfels von Melanie Berg.

Ich war so stolz auf mich, dass ich widerstehen konnte - fast, denn mit genau einem Monat Verspätung, habe ich den #Drachenfelsshawl von Mairlynd dann doch noch angenadelt.

Nun ist er fertig!


Verstrickt habe ich Garn aus meinem Stash:

- Lana Grossa - Lace Lux, perla meliert
  67% Viskose, 33% Schurwolle, LL 310m/50g

- Lana Grossa - Lace merino uni, Farbe 26
  100% Schurwolle, LL 400m/50g

und neu dazu gekauft:

- Lana Grossa - Lace merino uni, Farbe 53
  100% Schurwolle, LL 400m/50g



Die Anleitung gibt es bei Ravelry oder in deutscher Sprache über Rosy Green Wool.

Außerdem wurde in der Zwischenzeit mein erstes UFO für den #machdasUFOfertigKal, zu dem Frau #Jetztkochtsieauchnoch aufgerufen hat, fertig:

Meine Honeybee's Favourite Beanie nach einer Anleitung von The Knitting Me, ebenfalls …

Bommelmützen im Doppelpack

Für eine Freundin und ihre Tochter gab es diese beiden Bommelmützen im 2-farbigen Patent, damit die beiden im Partnerlook durch die kalte Jahreszeit gehen können.



Wolle: Drops Nepal in den Farben beige (0300m) und weiß (1101) gestrickt auf einer Rundnadel mit kurzen Karbonz Nadelspitzen von Knit Pro in Nadelstärke 5.

Die Bommel habe ich im Webpelzshop edelmützen.degekauft. Obwohl sie echt aussehen, sind sie  garantiert nicht aus Echtpelz. Edelmützen.de  nimmt am Fur Free Retailer Program teil.

Zusammensetzung: 21% Modaacryl, 69% Polyacryl 10% Polyester
Bevor ich gleich an den letzten beiden Weihnachtsgeschenken arbeite, hüpfe ich noch schnell bei Maschenfein - Auf den Nadeln Dezember - vorbei.